Publiziert am 11.03.2016

Verwirrter Mann hält auf der Autobahn an und irrt herum

Muttenz (BL): Verwirrter Mann hält auf der Autobahn an und irrt herum – Zeugenaufruf

Zu einem speziellen und gefährlichen Vorfall kam es am Freitagmorgen, 11. März 2016, kurz nach 08.00 Uhr, auf der Autobahn A2 bei Muttenz BL, unmittelbar vor dem Tunnel Schweizerhalle in Fahrtrichtung Zürich/Bern.

Gemäss den bisherigen Erkenntnissen der Polizei Basel-Landschaft hielt der 45-jährige Lenker eines grau- bis anthrazitfarbenen VW Caddy mit slowakischen Kennzeichen rund 20 Meter vor dem Tunnel Schweizerhalle auf dem zweiten Überholstreifen (also ganz links) auf der dreispurigen und dicht befahrenen Autobahn ohne ersichtlichen Grund an und stieg aus. Dabei trug er eine gelbe Sicherheitsweste und führte einen schwarzen deutschen Schäferhund mit sich. In der Folge kam es zu gefährlichen Verkehrssituationen, aber zu keinem Unfall – und zu entsprechenden Verkehrsbehinderungen und vorübergehendem Stau. Ab 08.30 Uhr war die Autobahn A2 wieder normal befahrbar.

Im weiteren Verlauf verübte der 45-jährige Mann slowakischer Nationalität mindestens einen tätlichen Angriff gegen eine Drittperson, welche hatte anhalten müssen, sowie mehrere Fusstritte gegen Fahrzeuge, welche ebenfalls anhalten mussten. Über Verletzte oder konkrete Schäden ist bis zur Stunde nichts bekannt, bislang hat sich niemand gemeldet. Die betroffenen Personen sind gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Anlaufstelle ist die Einsatzleitzentrale der Polizei Basel-Landschaft in Liestal, Telefon 061 553 35 35.

Der 45-Jährige befand sich auf der Durchreise, wurde vorläufig festgenommen, wird entsprechend an die Staatsanwaltschaft Basel-Landschaft verzeigt und befindet sich derzeit in einer psychiatrischen Klinik.

Kommentare

Kommente

WERBUNG

Ähnliche Beiträge