Publiziert am 16.03.2016

Verkehrsunfall mit einem verletzten Fahrradfahrer in Flamatt

Flamatt (FR): Verkehrsunfall mit einem verletzten Fahrradfahrer in Flamatt – Zeugenaufruf

Am Montag, 14. März 2016, am frühen Abend, wurde in Flamatt ein 16-jähriger Fahrradfahrer von einem Autofahrer angefahren und verletzt. Er begab sich zur Kontrolle in ein Spital.

Am Montagabend, 14. März 2016, um 18.15 Uhr, war ein 16-jähriger Fahrradfahrer in Flamatt, auf der Bernstrasse, in Richtung Autobahn unterwegs. Bei der Ausfahrt des Migros-Parkings wurde er von einem weissen Personenwagen mit einem Bild einer Katze auf der Motorhaube, angefahren. Dieser übersah beim Verlassen dieses Parkings und beim Abbiegen nach links, in Richtung Autobahn, den Fahrradfahrer, der sich zu jenem Zeitpunkt mit seinem Fahrrad auf dem Trottoir befand.

Demzufolge, kam es zu einer Kollision zwischen der Front des Personenwagens und der linken Seite des Fahrrades. Dabei wurde der Fahrradfahrer auf die Motorhaube des besagten Autos katapultiert und fiel anschliessend auf die Strasse. Die beiden Unfallbeteiligten haben nach dem Unfall zusammen gesprochen, jedoch ohne deren persönlichen Daten auszutauschen.

Im Verlauf des Abends begab sich der Fahrradfahrer wegen Schmerzen in ein nahe gelegenes Spital zur Kontrolle.

Zeugenaufruf

Der implizierte Autolenker sowie allfällige Zeugen, die sachdienliche Angaben zu diesem Verkehrsunfall machen können, sind gebeten, sich mit der Kantonspolizei Freiburg (Tel. 026 305 20 20) in Verbindung zu setzen.

Kommentare

Kommente

WERBUNG

Ähnliche Beiträge