Riskantes Überholmanöver

Publiziert am 26.01.2016

Auw-Rüstenschwil (AG): Riskantes Überholmanöver – Zeugenaufruf

Trotz Gegenverkehrs überholte ein Autofahrer ausserorts einen Anhängerzug. Die Polizei sucht noch Augenzeugen. Die Staatsanwaltschaft Muri-Bremgarten eröffnete eine Strafuntersuchung gegen den Autofahrer.

Der Verkehrsunfall ereignete sich am Montag, 25. Januar 2016, um 19.45 Uhr auf der Hauptstrasse zwischen Auw und Muri. In Richtung Muri fahrend folgte der Lenker eines schwarzen VW Golf einem Sattelmotorfahrzeug. Nach dem Ortsteil Rüstenschwil setzte der Autofahrer zum Überholen an. Gleichzeitig kam jedoch ein Auto entgegen. Um die drohende Kollision zu verhindern, wich dessen Lenkerin auf die Wiese aus. Der überholende VW streifte den Lastwagen und kam rechts von der Fahrbahn ab. Das Auto blieb daraufhin weit abseits der Strasse im Gelände stecken.

Am VW Golf sowie am Lastwagen entstand beträchtlicher Sachschaden. Sämtliche Beteiligten blieben unverletzt. Aufgrund des riskanten Überholmanövers schaltete die Kantonspolizei Aargau sofort die Staatsanwaltschaft Muri-Bremgarten ein. Diese eröffnete eine Strafuntersuchung gegen den Lenker, einen 51-jährigen Kosovaren aus dem Bezirk Bremgarten. Die Kantonspolizei nahm ihm den Führerausweis auf der Stelle ab.

Die Mobile Einsatzpolizei in Schafisheim (Telefon 062 886 88 88) sucht noch Augenzeugen, die den Unfall beobachtet haben oder die Angaben zur Fahrweise des VW-Fahrers machen können.

Kommentare

Kommente

WERBUNG

Ähnliche Beiträge