Publiziert am 10.02.2016

„Null Promille. – Null Probleme.“

Luzern (LU): „Null Promille. – Null Probleme.“

Die Zentralschweizer Polizeikorps haben im Rahmen der Kampagne „Null Promille. – Null Probleme“ während der Fasnacht verstärkt Verkehrskontrollen im Bereich der Fahrfähigkeit durchgeführt. 96.3 % der kontrollierten Verkehrsteilnehmer waren fit für die Strasse.

Die Zentralschweizer Polizeikorps ziehen ein positives Fazit der Verkehrskontrollen im Zusammenhang mit der Kampagne „Null Promille. – Null Probleme.“ 96.3 Prozent der 2‘967 kontrollierten Verkehrsteilnehmer waren fit für die Strasse.

21 Fahrzeuglenker die dem Verbot des Fahrens unter Alkoholeinfluss unterstehen, z.B. Inhaber des Führerausweises auf Probe, setzten sich alkoholisiert ans Steuer, obwohl der Alkoholwert 0,10 Promille oder mehr betrug.

13 Personen lenkten ein Fahrzeug mit einem Alkoholwert zwischen 0.5 bis 0.79 Promille. 52 Fahrzeuglenker wiesen einen Atemalkoholwert von 0.8 Promille oder mehr auf. Sie mussten sich einer Blutprobe unterziehen und der Führerausweis wurde ihnen abgenommen. Zudem werden die Beschuldigten angezeigt.

20 Personen waren unter Drogeneinfluss während der Fasnachtszeit unterwegs. Ihnen wurde der Führerausweis abgenommen und sie mussten sich einer Blut- und Urinprobe unterziehen.

Kommentare

Kommente

WERBUNG

Ähnliche Beiträge