Publiziert am 22.01.2016

Mann von unbekannter Täterschaft ausgeraubt

Bern (BE): Mann von unbekannter Täterschaft ausgeraubt

Ein Mann ist in der Nacht auf Samstag in Bern von einer unbekannten Täterschaft ausgeraubt worden. Das Opfer wurde dabei verletzt. Die Kantonspolizei Bern sucht Zeugen.

Am Mittwoch, 20. Januar 2016, ging bei der Kantonspolizei Bern die Meldung ein, dass am Samstag zuvor, 16. Januar 2016, ein Mann in der Stadt Bern von einer unbekannten Täterschaft ausgeraubt worden war.

Gemäss ersten Erkenntnissen hat sich der 41-Jährige um zirka 0300 Uhr, auf dem Trottoir der Schützenmattstrasse, hinter der Reitschule, in der Nähe des dortigen Clubs, befunden. Gemäss Aussagen haben sich ihm zwei Unbekannte genähert. In der Folge wollte einer der beiden Männer das Opfer bestehlen, indem er ihm in die Hosentasche griff. Was daraufhin geschah, konnte bisher nicht geklärt werden. Das Opfer kam später auf dem Boden liegend wieder zu sich. Eine Personengruppe begab sich zu ihm. Diese haben dem Mann ein Taxi bestellt, welches ihn nach Hause brachte. Der Mann begab sich tags darauf selbständig in ärztliche Kontrolle. Dabei wurde festgestellt, dass er erheblich verletzt worden war. Er befindet sich nach wie vor in Spitalpflege.

Die Kantonspolizei Bern sucht Zeugen. Personen, die Beobachtungen zum Tathergang oder Angaben zu den beiden Unbekannten machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Insbesondere die Personengruppe, welche dem Opfer ein Taxi rief, sowie auch der Taxifahrer, welcher den Mann nach Hause brachte, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer +41 31 634 41 11 zu melden.

Kommentare

Kommente

WERBUNG

Ähnliche Beiträge