Publiziert am 25.01.2016

Mann in Lawine tödlich verunglückt

Aeschiried (BE): Mann in Lawine tödlich verunglückt

Am Sonntag ist es in Aeschiried zu einem Lawinenabgang gekommen. Ein Mann konnte nur noch tot geborgen werden, zwei andere mussten verletzt ins Spital geflogen werden.

Kurz vor 13.00 Uhr ging bei der Kantonspolizei Bern die Meldung ein, wonach in Aeschiried (Gemeinde Aeschi bei Spiez) drei Personen von einer Lawine erfasst worden waren. Gemäss ersten Erkenntnissen waren sie im Rahmen einer Skitour im Aufstieg zum Latrejespitz gewesen, als sich ein Schneebrett gelöst und die Männer mitgerissen hatte. Einem der Männer gelang es in der Folge, sich selber befreien und die Rettungskräfte zu alarmieren.

Diese konnten sowohl den verletzten Melder wie auch die beiden anderen verunfallten Personen lokalisieren. Einer der Männer konnte nur noch tot geborgen werden. Es handelt sich dabei um einen 29-jährigen Schweizer aus dem Kanton Bern. Die beiden Verletzten wurden mit Rettungshelikoptern ins Spital geflogen.

Im Einsatz standen neben Gebirgsspezialisten der Kantonspolizei Bern mehrere Mitarbeiter der SAC- Rettungsstation Kiental, zwei Helikopter der Rega sowie ein Helikopter von Swiss Helicopter. Weiter wurde das Care Team des Kantons Bern beigezogen.

Die Kantonspolizei Bern hat Untersuchungen zum Unfall eingeleitet.

Kommentare

Kommente

WERBUNG

Ähnliche Beiträge