Lieferwagen gerät nach Selbstunfall in Brand

Publiziert am 17.02.2016

Langenbruck (BL): Lieferwagen gerät nach Selbstunfall in Brand – niemand verletzt

Auf der Hauptstrasse zwischen Langenbruck BL und Waldenburg BL ereignete sich am Mittwoch, 17. Februar 2016, kurz nach 08.00 Uhr, ein Selbstunfall. Der Lieferwagen geriet anschliessend in Brand. Verletzt wurde niemand.

Am Mittwochmorgen, 17. Februar 2016, kurz nach 08.00 Uhr, ereignete sich auf der Haupt- strasse (Kantonsstrasse) in Langenbruck ein Selbstunfall eines Lieferwagenlenkers. Gemäss den bisherigen Erkenntnissen der Polizei Basel-Landschaft fuhr der 50-jährige Mann mit einem Lieferwagen auf der Hauptstrasse von Langenbruck kommend in Richtung Waldenburg. Auf der nassen Fahrbahn kam er in der Rechtskurve vor dem Salz Silo ins Rutschen, überquerte die Gegenfahrbahn und kollidierte mit der linksseitigen Leitplanke. Durch die Kollision wurde das Fahrzeug um 180 Grad gedreht und kam an der Leitplanke zum Stillstand. Der Lenker konnte das Fahrzeug selbständig und unverletzt verlassen. Kurze Zeit später brach im Motorraum Feuer aus.

Die aufgebotene und rasch angerückte Feuerwehr Langenbruck konnte den Brand rasch löschen. Am Lieferwagen, welcher abgeschleppt werden musste, entstand Totalschaden.

Gegen 09.45 Uhr war die Unfallstelle geräumt und die Hauptstrasse wieder normal befahrbar.

Kommentare

Kommente

WERBUNG

Ähnliche Beiträge