Publiziert am 22.03.2016

Hanf-Indooranlage aufgedeckt

Risch Rotkreuz (ZG): Hanf-Indooranlage aufgedeckt

Die Zuger Polizei hat in Rotkreuz eine Hanf-Indooranlage ausgehoben. Es wurden Hanfpflanzen, getrocknete Blüten und Bargeld sichergestellt.

Im Rahmen einer Hausdurchsuchung ist die Zuger Polizei am Montagmorgen, 21. März 2016, in einer Wohnung auf eine private Hanfzucht gestossen. In der Wohnung wurden zwei komplett ausgestattete Aufzugsboxen für den Anbau der Pflanzen aufgefunden. Diese sowie rund dreissig Hanfpflanzen, mehrere hundert Gramm getrocknete Blüten und einen vierstelligen Bargeldbetrag stellte die Zuger Polizei in der Wohnung sicher. Die Drogen haben einen Marktwert von mehreren Tausend Franken.

Der 38-jährige Schweizer muss sich wegen Widerhandlung gegen das Betäubungsmittelgesetz vor der Staatsanwaltschaft des Kantons Zug verantworten.

Weitere Auskünfte:

Die Medienstelle der Zuger Strafverfolgungsbehörden steht Ihnen während den Bürozeiten zur Verfügung (T 041 728 41 25). Am Wochenende und in der Nacht können Sie sich durch die Einsatzleitzentrale mit dem zuständigen Pikett-Dienst verbinden lassen (T 041 728 41 41).

Kommentare

Kommente

WERBUNG

Ähnliche Beiträge