Frontalkollision unter der Eisenbahnbrücke

Publiziert am 07.03.2016

Sins (AG): Frontalkollision unter der Eisenbahnbrücke

Am Samstag, 05. März 2016, kurz vor 17.00 Uhr, kam es auf der Strecke Mühlau/Sins, Höhe Bahnunterführung, zu einer Frontalkollision. Eine 70-jährige Autolenkerin, welche von Mühlau nach Sins fuhr, überfuhr aus unbekannten Gründen kurz vor der Bahnunterführung die Sicherheitslinie und kam auf die linke Strassenseite. Als Folge davon kam es zu einer Frontalkollision mit einer korrekt fahrenden Fahrzeuglenkerin, welche aus Richtung Sins angefahren kam. Ein weiteres Fahrzeug aus Sins kommend, konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten und kollidierte in das noch drehende Unfallverursacher-Fahrzeug.

Die korrekt fahrende 78-jährige PW-Lenkerin, musste durch die Feuerwehren Sins-Abtwil und Muri, Strassenrettung, aus ihrem Fahrzeug geborgen werden. Mit schweren Verletzungen wurde sie ins Spital eingeliefert. Die beiden Personen im Unfallverursacherfahrzeug erlitten leichte Verletzungen.
Durch die zuständige Staatsanwaltschaft Muri-Bremgarten wurde bei der Unfallverursacherin eine Blut- und Urinprobe angeordnet. Sie wurde über die vorläufige Abnahme des Führerausweises in Kenntnis gesetzt. Nach ersten Schätzungen dürfte der Sachschaden bei über Fr. 20‘000 liegen.

Kommentare

Kommente

WERBUNG

Ähnliche Beiträge