Frontal gegen Mauer geprallt

Publiziert am 24.02.2016

Eiken (AG): Frontal gegen Mauer geprallt – Zeugenaufruf

Am Dienstag, 23. Februar 2016, gegen Mittag prallte ein Automobilist innerorts frontal gegen eine Mauer. Er wurde schwer verletzt. Die Unfallursache ist unklar. Die Polizei sucht Augenzeugen.

In einem weissen Opel Mokka war der Automobilist am Dienstag, 23. Februar 2016, kurz nach 11.00 Uhr auf der Laufenburgerstrasse in Richtung Dorfzentrum unterwegs. Bei der Einmündung in die Dorfstrasse fuhr das Auto geradeaus. Ohne Kollision mit anderen Fahrzeugen überquerte der Opel die Dorfstrasse und prallte frontal gegen die dortige Stützmauer.

Der 58-jährige Schweizer am Steuer zog sich schwere Kopfverletzungen zu. Ein Rettungshelikopter flog ihn ins Kantonsspital Aarau. Am Auto entstand Totalschaden.

Die Unfallursache ist noch unklar. Die Staatsanwaltschaft Rheinfelden-Laufenburg hat eine Untersuchung eröffnet und beim Lenker vorsorglich eine Blut- und Urinprobe angeordnet.

Die Kantonspolizei in Frick (Telefon 062 871 13 33) sucht Augenzeugen, die den Unfall beobachtet haben oder Angaben über die Fahrweise des Opel machen können.

Für die Tatbestandsaufnahme sowie für die Bergungsarbeiten musste die Kantonspolizei die betroffenen Strassen sperren. Diese Massnahme dauert noch an. Die Feuerwehr leitet den Verkehr örtlich um.

Kommentare

Kommente

WERBUNG

Ähnliche Beiträge