Publiziert am 11.02.2016

Falschfahrerin dank Zeugenaufruf ermittelt

Chur (GR): Falschfahrerin dank Zeugenaufruf ermittelt

Aufgrund unseres Zeugenaufrufs vom, 08. Februar 2016, hat die Falschfahrerin auf der Autobahn A13 bei Chur ermittelt werden können. Es handelt sich um eine 85-jährige Frau.

Am Montagnachmittag ging bei der Kantonspolizei Graubünden die Meldung über einen Falschfahrer/in auf der A13 bei Chur ein. Das Fahrzeug war um 15.00 Uhr auf der falschen Spur in Richtung Norden unterwegs und verliess nach ersten Erkenntnissen die Autobahn beim Anschluss Chur Nord. Nach unserem Zeugenaufruf gingen diverse Hinweise aus der Bevölkerung zum genannten Falschfahrer/in ein. Aufgrund dessen konnte die Falschfahrerin ermittelt werden.

Kommentare

Kommente

WERBUNG

Ähnliche Beiträge