Fahrzeuglenkerin verursacht Selbstunfall

Publiziert am 09.02.2016

Muttenz (BL): Fahrzeuglenkerin verursacht Selbstunfall

Am Mittwochabend, 08. Februar 2016, kurz vor 19.00 Uhr, ereignete sich bei der Ausfahrt einer Einstellhalle an der St. Jakob-Strasse in Muttenz BL ein Selbstunfall einer Personenwagenlenkerin. Die Frau verwechselte mit aller Wahrscheinlichkeit das Brems- mit dem Gaspedal und fuhr in der Folge aus der Einstellhallenausfahrt, überquerte die St. Jakob-Strasse und kam auf einem massiven Stein zum Stillstand. Die Lenkerin wurde verletzt.

Am Mittwoch, 08. Februar 2016, kurz vor 19.00 Uhr, kam es im Bereich der Einstellhallenausfahrt eines Verkaufsgeschäftes an der St. Jakob-Strasse zu einem Selbstunfall einer 78-jährigen Autolenkerin. Gemäss den bisherigen Erkenntnissen der Polizei Basel-Landschaft verwechselte die Lenkerin mit aller Wahrscheinlichkeit bei der Ausfahrt das Brems- mit dem Gaspedal und durchbrach die geschlossene Barriere. Im weiteren Verlauf überfuhr sie das Stoppsignal bei der St. Jakob-Strasse, überquerte beide Fahrbahnen und fuhr auf der gegenüberliegenden Seite, Höhe Liegenschaft Nummer 2, auf einen grossen Stein auf, wo das Fahrzeug zum Stillstand kam.

Die Lenkerin musste durch die Stützpunktfeuerwehr Muttenz aus dem Fahrzeug befreit werden und zur Abklärung durch die Sanität Basel in ein Spital eingeliefert werden.

Das Fahrzeug wurde beim Unfall stark beschädigt und musste durch ein Abschleppunternehmen geborgen werden.

Kommentare

Kommente

WERBUNG

Ähnliche Beiträge