Publiziert am 20.01.2016

Fahrzeuglenker verstösst massiv gegen die Arbeits- und Ruhezeitverordnung

Erstfeld (UR): Fahrzeuglenker verstösst massiv gegen die Arbeits- und Ruhezeitverordnung

Am Montag, 18. Januar 2016, wurde anlässlich einer Kontrolle im Schwerverkehrszentrum in Erstfeld ein Sattelmotorfahrzeug mit türkischen Kontrollschildern angehalten. Die Prüfung ergab, dass der Fahrzeuglenker massiv gegen die Arbeits- und Ruhezeitverordnung verstossen hat. Insgesamt hat der Lenker während der 28-tägigen Kontrollperiode 25 Übertretungen begangen. Dabei wurden die Tageslenkzeiten von maximal zehn Stunden pro Tag massiv überschritten. Ebenfalls wurden die vorgeschriebenen täglichen Ruhezeiten von neun beziehungsweise elf Stunden um mehrere Stunden nicht eingehalten. Daraus ergaben sich weitere Verstösse, bei welchen die Zweiwochenlenkzeiten nicht eingehalten wurden. An mindestens fünf Arbeitstagen wurden Fahrten ohne gesteckte Fahrerkarte im digitalen Fahrtenschreiber registriert. Zudem stellten die Mitarbeitenden des Schwerverkehrszentrums am Kontrolltag fest, dass während den letzten 13 Arbeitstagen den Wochenruhezeiten keine Folge geleistet wurde. Der fehlbare Fahrzeuglenker muss vor seiner Weiterfahrt eine wöchentliche Ruhezeit von mindestens 45 Stunden einhalten, wird zur Anzeige gebracht und muss mit einer Busse von mehreren tausend Franken rechnen.

Kommentare

Kommente

WERBUNG

Ähnliche Beiträge