Publiziert am 17.02.2016

Ermittlungen zu Bauernhausbrand abgeschlossen

Thierachern (BE): Ermittlungen zu Bauernhausbrand abgeschlossen

Die Ermittlungen zum Brand eines Bauernhauses in Thierachern von Mitte Januar sind abgeschlossen. Der Brand ist auf eine Fahrlässigkeit zurückzuführen. Der Sachschaden beträgt mehrere hunderttausend Franken.

Wie Ermittlungen des Dezernats Brände und Explosionen der Kantonspolizei Bern zeigen, ist der Brand eines Bauernhauses in Thierachern von Mitte Januar auf eine Fahrlässigkeit beim Auftauen einer zugefrorenen Wasserleitung zurückzuführen. Das Feuer griff vom Stallbereich zunächst auf den Ökonomie- und in der Folge auf den Wohnteil des Hauses über.

Der Brand konnte durch die ausgerückten Feuerwehren rasch unter Kontrolle gebracht werden. Diese konnten allerdings nicht verhindern, dass das Gebäude weitgehend ausbrannte. Es entstand Sachschaden in der Höhe von mehreren hunderttausend Franken.

Kommentare

Kommente

WERBUNG

Ähnliche Beiträge