Brand in Mehrfamilienhaus

Publiziert am 04.02.2016

Spreitenbach (AG): Brand in Mehrfamilienhaus

In einem Mehrfamilienhaus brach am Donnerstagmorgen, 04. Februar 2016, ein Brand aus. Dieser verursachte beträchtlichen Sachschaden. Eine Bewohnerin wurde ins Spital gebracht.

Vom Brand betroffen war ein Mehrfamilienhaus an der Bahnhofstrasse in Spreitenbach. Eine Bewohnerin bemerkte am Donnerstag, 04. Februar 2016, um 05.10 Uhr, dass es auf ihrem Balkon im ersten Stock brannte. Sie alarmierte die Feuerwehr und rettete sich mit anderen Hausbewohnern ins Freie.

Als die Feuerwehr wenig später eintraf hatten die Flammen vom Balkon bereits auf die Nachbarswohnung übergegriffen. Zudem war auch das Treppenhaus mit Rauch gefüllt. Unter Atemschutz drang die Feuerwehr zum Brandherd vor. Gleichzeitig evakuierte sie die anwesenden Bewohner der beiden aneinandergebauten Mehrfamilienhäuser. Es gelang den Feuerwehrleuten in der Folge, den Brand zu löschen.

Eine Bewohnerin der betroffenen Wohnungen klagte über Beschwerden. Eine Ambulanz brachte sie mit Verdacht auf Rauchvergiftung ins Spital.

Der Brand zog zwei Wohnungen stark in Mitleidenschaft und machte sie bis auf weiteres unbewohnbar. Der Schaden kann noch nicht beziffert werden.

Nach ersten Erkenntnissen brach der Brand auf dem Balkon der einen Wohnung aus, wo auch zwei Kühlschränke standen. Ob die Brandursache dort liegt, klärt die Kantonspolizei nun ab.

Kommentare

Kommente

WERBUNG

Ähnliche Beiträge