Publiziert am 16.02.2016

Bei Einreise mangelnde Bremsen an Personenwagen festgestellt

Thayngen (SH): Bei Einreise mangelnde Bremsen an Personenwagen festgestellt

Ende Januar hielt das Grenzwachtkorps beim Grenzübergang Thayngen ein Fahrzeug mit mangelhaften Bremsen an. Überprüfungen der Schaffhauser Polizei ergaben, dass ein Bremskreis vollständig ausgefallen war. Dies konnte nun durch eine technische Prüfung des Strassenverkehrsamts Schaffhausen bestätigt werden.

Am 27.01.2016, um 16.30 Uhr, reiste ein 27-jähriger Lenker mit dem Personenwagen seiner 22-jährigen Kollegin, welche auf dem Beifahrersitz sass, beim Grenzübergang Thayngen in die Schweiz ein. Die beiden wurden durch Grenzwächter angehalten und kontrolliert. Bei der Kontrolle wurde festgestellt, dass die Bremsen des Personenwagens mangelhaft waren. Folglich wurde die Schaffhauser Polizei beigezogen, welche feststellte, dass ein Bremskreis vollständig ausgefallen war und demzufolge eine technische Prüfung des Personenwagens beim Strassenverkehrsamt Schaffhausen anordnete. Bei dieser Prüfung konnte nun diagnostiziert und bestätigt werden, dass beim Personenwagen ein Bremskreis unwirksam war. Dies führte dazu, dass nur noch eine Bremse vorne und eine Bremse hinten funktionierten. Die Handbremse war ebenfalls mangelhaft. Infolgedessen wurde das Fahrzeug durch die Schaffhauser Polizei stillgelegt. Sowohl der Fahrzeuglenker wie auch die Fahrzeughalterin müssen sich vor der Staatsanwaltschaft des Kantons Schaffhausen verantworten.

Kommentare

Kommente

WERBUNG

Ähnliche Beiträge