Autofahrerin bei Selbstunfall verletzt

Publiziert am 06.01.2016

Tegerfelden (AG): Autofahrerin bei Selbstunfall verletzt

Eine 48-jährige Automobilistin verlor am Mittwochmorgen, 06. Januar 2016, die Herrschaft über ihr Auto und kam von der Strasse ab. Zur Bergung der verletzten Frau musste die Feuerwehr beigezogen werden.

Am Mittwoch (Dreikönigstag), 06. Januar 2016, 08.10 Uhr fuhr eine 48-jährige Automobilistin in Tegerfelden, Steig, Richtung Würenlingen. In einer Linkskurve verlor sie die Herrschaft über ihren Ssang Yong und kollidierte mit einem Geländer (Absturzsicherung).

Die Unfallfahrerin, die über Nackenverletzungen klagte, konnte sich nicht aus dem Unfallfahrzeug befreien. Deshalb musste die Strassenrettung der Feuerwehr aufgeboten werden. Die Strecke Tegerfelden – Würenlingen musste während den Bergungsarbeiten bis kurz nach 10.00 Uhr für den Verkehr gesperrt werden.

Die Staatsanwaltschaft Brugg-Zurzach eröffnete eine Strafuntersuchung und ordnete eine Blut- /Urinentnahme bei der Verletzten an.

Der Sachschaden an Unfallauto und Geländer beträgt zirka 18’000 Franken. Weshalb die Spanierin aus der Region verunfallte, wird nun abgeklärt.

Kommentare

Kommente

WERBUNG

Ähnliche Beiträge