Alleinunfall auf der A4

Publiziert am 19.01.2016

Schaffhausen (SH): Alleinunfall auf der A4

Kurz nach 08.00 Uhr am Dienstvormittag, 19. Januar 2016, ereignete sich auf der A4, Höhe Mutzentäli, in Fahrtrichtung Bargen ein Alleinunfall. Dabei geriet der Personenwagen in Brand. Die Lenkerin konnte sich aus dem Fahrzeug befreien und wurde zwecks Untersuchung ins Spital gebracht.

Am Dienstagvormittag, 19. Januar 2016, kurz nach 08.00 Uhr, ereignete sich auf der A4 in Schaffhausen ein Alleinunfall mit einem Personenwagen. Die 45-jährige Fahrzeuglenkerin fuhr von Schaffhausen kommend in Richtung Bargen. Nach der Verzweigung Mutzentäli prallte sie aus noch unbekannten Gründen in die Mittelleitplanke. Das Fahrzeug drehte sich und ging in Flammen auf. Die Lenkerin konnte sich selbstständig aus dem brennenden Fahrzeug befreien. Durch die aufgebotene Feuerwehr der Stadt Schaffhausen konnte der Personenwagen, welcher komplett ausbrannte, gelöscht werden. Die unter Schock stehende Lenkerin wurde zwecks Untersuchung durch eine Ambulanz ins Spital gefahren. Das Autowrack wurde durch eine private Abschleppfirma geborgen, die Strasse durch das Tiefbauamt gereinigt. Während den Löscharbeiten und der Unfallaufnahme wurde die A4, Höhe Verzweigung Mutzentäli, für rund 3 Stunden in beide Fahrtrichtungen gesperrt.

Kommentare

Kommente

WERBUNG

Ähnliche Beiträge